festival musicalarue, luxey, landes, france

30. Ausgabe des Festivals Musicalarue in Luxey in den Landes

Luxey ist eine kleine Gemeinde, die ein großes Ereignis organisiert! Nehmen Sie zwischen Bordeaux und Mont-de-Marsan im Regionalen Naturpark der Landes in der Gascogne am 30. Musicalarue teil, dem Festival für Musik und Straßenkünste vom 15. bis 17. August 2019. Sie werden sehen, warum das Fest so erfolgreich ist!

Keine 700 Einwohner und knapp 50000 Festivalbesucher im letzten Jahr: Das ist nur dank der Arbeit einiger hilfsbereiter Landsleute möglich, die nicht nur ihre Region, sondern auch die Musik und das Theater lieben. Die Organisatoren haben stets ein wachsames Auge auf die Stimmung und den Grundgedanken der Veranstaltung: gute Laune, Gemeinsamkeit, Begegnungen, Respekt für die Umwelt und Genuss für die Sinne!

Neben dem Ambiente wird Sie auch das eklektische Programm begeistern, bei dem national und international bekannte Künstler genauso wie aufstrebende Talente vertreten sind. An die 90 Gruppen und Kompanien aus Musik und Straßentheater werden Sie bei dieser 30. Ausgabe mit ihren Darbietungen in ihren Bann ziehen. Darunter Orelsan, Caravan Palace, Patti Smith, Skip The Use, Patrick Bruel, Boulevard Des Airs,...

Und dann gibt es da noch den "Atlas von Luxey" zu erkunden, die bukolischen Konzerte der Naturbühne, die explosiven Shows der Sarmouneys-Bühne, das mitreißende Ambiente im Bereich "Pin" und das bunte Treiben der Bühne "Saint Roch", die Arena für Straßenkünste (Zirkus, Hochseilakrobatik, Theater, Tanz und Humor!). Eine ganz eigene, fantastische Kultur!

Unsere Tipps:

concert, festival musicalarue, landes, france
  • 200 Meter vom Festivaleingang entfernt können Sie ein Tipi und ein Übernachtungsset leihen.

  • Mit dem Pass "C'est beau un village la nuit" können Sie vom Gang oberhalb der Großen Bühne des Sarmouneys bei den Konzerten zuschauen, was eine freie Sicht, einen Willkommen-Cocktail und ein Dinner im Festival-Restaurant beinhaltet.

  • Beim kostenlosen Umtrunk "Apérue" am Samstag, den 17. August um 12 Uhr im L'Imprévu können Sie die beim Festival anwesenden Künstler treffen und sich über die Aktionen des Verbands für Straßenkünste der Region Nouvelle-Aquitaine (Fédération Grand’Rue des Arts de la Rue) austauschen.

  • Machen Sie sich auf die Suche, um das Haus im Ort ausfindig zu machen, das als Inspiration für das Plakat 2019 diente und eine musizierende Henne und einen jonglierenden Fuchs zeigt!

Mehr Informationen erhalten Sie beim Verein
"Association Musicalarue"
info@musicalarue.com

PRAKTISCHE INFOS 

vom August 15 2019 bis August 17 2019

MEHR ERFAHREN 

EXTERNE(R) LINK(S):

Luxey 

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Das große, symbolträchtige Hotel in Dax hat im Frühjahr 2018 wieder seine Pforten geöffnet. Es wurde unter Wahrung...

Der Kiwi de l‘Adour ist eine ausgezeichnete Frucht, die gleich zwei Qualitätslabel vorweisen kann: ein Label Rouge...

Die Köche und die Leidenschaft für neue Produkte aus Nouvelle-Aquitaine. Treffen von London ins Baskenland über La...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Kommen Sie, ich nehme Sie mit zu einem Bummel über den Markt. Lokale Produkte und große und vielseitige Auswahl,...

Wenn der 3-Sterne-Koch Michel Guérard in seiner Kochschule in Eugénie-les-Bains nicht gerade einen Kurs über...

PRAKTISCHE INFOS 

vom August 15 2019 bis August 17 2019

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Das große, symbolträchtige Hotel in Dax hat im Frühjahr 2018 wieder seine Pforten geöffnet. Es wurde unter Wahrung...

Der Kiwi de l‘Adour ist eine ausgezeichnete Frucht, die gleich zwei Qualitätslabel vorweisen kann: ein Label Rouge...

Die Köche und die Leidenschaft für neue Produkte aus Nouvelle-Aquitaine. Treffen von London ins Baskenland über La...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Kommen Sie, ich nehme Sie mit zu einem Bummel über den Markt. Lokale Produkte und große und vielseitige Auswahl,...

Wenn der 3-Sterne-Koch Michel Guérard in seiner Kochschule in Eugénie-les-Bains nicht gerade einen Kurs über...