3 jours sur me Bassin d'Arcachon

Das Bassin von Arcachon in drei Tagen mit zehn Insider-Tipps

Sie haben nur drei Tage Zeit für die Erkundung des Bassins? Hier eine Auswahl von Top-Tipps zum Schwelgen, Entdecken und Genießen.

Frühstück am Wasser

Am frühen Morgen ist das Bassin am schönsten. In den Picknick-Korb kommt Bio-Brot vom Fournil des Boïens in Biganos, Kaffee von MaxiCoffee oder von Cafés Tchanqué sowie Croissants & Co. aus der P’tite boulangerie du Ferret.

Und wo? Im Süden ist der Strand von Moulleau unser Favorit. Im Herzen des Bassins die Familienstrände von Lanton und im Norden der lange Strand vor der Kirche Saint-Eloi d'Andernos.

Radfahren um das Bassin

Am Bassin finden Sie etwa fünfzig Fahrradverleihe. Erfahrene Radfahrer brauchen einen Tag, um das Bassin zu umfahren – die anderen zwei bis drei Tage.

Unbedingt einplanen: die Radwege von Pyla-sur-Mer und Arcachon, in der Nähe von Pereire, und im Norden die Fahrt unter Pinien zum Cap-Ferret. Im Herzen des Bassins entdecken Sie bei einem kleinen Ausflug nach Mios und Salles die Ausläufer der Leyre.

Mehr Infos

Sonnenuntergang auf der Düne

Das magischste Erlebnis Ihres Aufenthalts: Man sitzt auf 55 Millionen Kubikmeter Sand und wohnt einer wahren Lichtersymphonie vor einem einzigartigen Panorama bei. Der Wald, die Arguin-Sandbank, der Atlantik… Rechter Hand der Eingang des Bassins, Cap-Ferret und die Vogelinsel Île aux Oiseaux

Tipp: Jeden Montag und Donnerstag um 20 Uhr bietet das Fremdenverkehrsamt der Düne Wanderungen in der Dämmerung an. Öffentlich, kostenlos.

Austern kosten

Am besten lassen sich die Schalentiere des Bassins in den bunten Hütten der Austernzüchter verkosten. Mit spektakulärer Aussicht und den Güte-Labels „Tradition“ und „Sélection“, die die Qualität der Produkte garantieren. Auf dem Teller: Austern, Wellhornschnecken, Strandschnecken, Garnelen, Pasteten, dazu Weiß- und Roséwein aus der Region.

Die Natur und Vögel beobachten

Das Gebiet ist ein wahres Paradies für Naturliebhaber. Wir empfehlen den ornithologischen Park von Teich, mit Natur-Führungen vom Fremdenverkehrsamt Arès und einen Ausflug auf die Arguin-Sandbank, unter Leitung der Fremdenführer der Sepanso.

Bei Regenwetter: das Aquarium-Museum von Arcachon

Das Auto in der Garage lassen

Unsere Tipps, um die unvermeidlichen Staus der Hochsaison zu vermeiden: die Busse der Navette Baïa ) für das südliche Bassin und der TransGironde für das nördliche Bassin, die Sedgway-Roller “Gyropodes” in Cap-Ferret eden Regionalzug TER nach Arcachon oder auf dem Wasserweg mit dem Bus de Mer, den Fähren , oder per Standup-Paddle oder Kajak.

Mehr Infos: „Das Bassin ohne Auto“

Mit den Fischern hinausfahren

Einige Fischer und Austernzüchter nehmen Touristen auf ihren Booten mit raus aufs Meer. Sie bei der Arbeit zu beobachten, ist ein unvergessliches Erlebnis. Und an Land wird der Fang dann verkostet. Der Pescatourismus hat 2017 bereits 1100 Passagiere angelockt.

Ecken, die keiner kennt

Unsere fünf Vorschläge abseits der Massen:

Sich in die Halbinsel verlieben...

Terrassen mit Aussicht, Concept-Stores, Antiquitätenhändler, beliebte Gourmet-Restaurants, der Kanal Conche du Mimbeau, charmante Ortschaften und ein Hauch wilde Natur … Für die Entdeckung der Gemeinde Lège-Cap-Ferret muss man sich etwas Zeit nehmen.

Egal, ob mit dem Fahrrad, an Bord einer Pinasse oder eines Vintage-Jeeps...

MEHR ERFAHREN 

EXTERNE(R) LINK(S):

LE BASSIN D'ARCACHON 

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Die 50er-Jahre mit ihren fröhlichen Farben und den Formica-Möbeln, jene Nachkriegsjahre mit ihrer Gelassenheit und...

Träumen Sie von einem erholsamen und gleichzeitig aktiven und abwechslungsreichen Urlaub zu zweit, mit der Familie oder...

Auf den Radwegen der Region Nouvelle-Aquitaine unterwegs mit der Journalistin Judith Weibrecht! Ein Interview mit vielen...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Surferin Pauline verrät uns ihre besten Adressen – Must-Sees und Standards ebenso wie Geheimtipps. Willkommen in der...

Entlang der Atlantikküste ragen jede Menge Kleinode aus dem Wasser, zu denen auch die vier Inseln der Charente-Maritime...

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Die 50er-Jahre mit ihren fröhlichen Farben und den Formica-Möbeln, jene Nachkriegsjahre mit ihrer Gelassenheit und...

Träumen Sie von einem erholsamen und gleichzeitig aktiven und abwechslungsreichen Urlaub zu zweit, mit der Familie oder...

Auf den Radwegen der Region Nouvelle-Aquitaine unterwegs mit der Journalistin Judith Weibrecht! Ein Interview mit vielen...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Surferin Pauline verrät uns ihre besten Adressen – Must-Sees und Standards ebenso wie Geheimtipps. Willkommen in der...

Entlang der Atlantikküste ragen jede Menge Kleinode aus dem Wasser, zu denen auch die vier Inseln der Charente-Maritime...

Tipps und kontakte 

Wählen Sie die Hintergrundkarte
PLAN IGN
PLAN IGN
PHOTOS AERIENNES / IGN
PHOTOS AERIENNES / IGN
CARTES MULTI-ECHELLES / IGN
CARTES MULTI-ECHELLES / IGN
TOP 25 IGN
TOP 25 IGN
CARTES DES PENTES
CARTES DES PENTES
PARCELLES CADASTRALES
PARCELLES CADASTRALES
CARTES AÉRONAUTIQUES OACI
CARTES AÉRONAUTIQUES OACI
CARTES 1950 / IGN
CARTES 1950 / IGN
CARTE DE L'ETAT-MAJOR (1820-1866)
CARTE DE L'ETAT-MAJOR (1820-1866)
CARTES LITTORALES / SHOM/IGN
CARTES LITTORALES / SHOM/IGN
SCAN EXPRESS STANDARD / IGN
SCAN EXPRESS STANDARD / IGN
SCAN EXPRESS CLASSIQUE / IGN
SCAN EXPRESS CLASSIQUE / IGN
OPEN STREET MAP
OPEN STREET MAP
GOOGLE MAP - SATELLITE
GOOGLE MAP - SATELLITE
GOOGLE MAP - PLAN
GOOGLE MAP - PLAN
GOOGLE MAP - HYBRIDE
GOOGLE MAP - HYBRIDE
IGN BELGIQUE
IGN BELGIQUE
Bild des Interessante Punkte
Fort Boyard

Das Fort Boyard ist ein integraler Bestandteil des Maritimen Arsenals von Rochefort, das sich entlang der Charente-Mündung erstreckt.
Während der Bau einer Verteidigungsanlage an der «Longe de Boyard» bereits im 17. Jahrhundert geplant war, wurde das Projekt erst im Laufe des 19. Jahrhunderts verwirklicht. Errichtet, um die Bucht, die Mündung der Charente, den Hafen und vor allem das grosse Arsenal von Rochefort vor Angriffen der englischen Marine zu schützen, wurde es wenige Jahre nach seiner Fertigstellung in ein Gefängnis umgewandelt.


Die Festung ist seit 1950 unter Denkmalschutz gestellt.


Die Festung ist 68 Meter lang und 31 Meter breit und hat eine Gesamtfläche von 2.689 m2. Die Mauern des Geländes sind 20 Meter hoch. Es ist auf einer Sandbank namens «Longe de Boyard» gebaut, die dem Fort seinen Namen gab.


Seit 1990 ist Fort Boyard Drehort für ein gleichnamiges Fernsehspiel.


Zwischen den Inseln Aix und Oléron liegt das Fort Boyard im Gebiet von Rochefort-Océan.


Panorama der Küsten von Port-des-Barques, Aix und Fouras-les-Bains: zahlreiche Kreuzfahrten, um es zu umgehen.


Die Bootsfahrt durch das Fort zahlt sich aus.

Longe de Boyard 17123 Île-d'Aix
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -
Bild des Interessante Punkte
Batterie de Jamblet

Die Batterie von Jamblet war am Schutz des Arsenals von Rochefort und der Reede beteiligt. In der Festungsanlage gibt es einen Museumsbereich, in dem man sich über die militärische Rolle der Île d'Aix bei der Verteidigung von Rochefort und seinem Arsenal informieren kann.
DIE JAMBLET-BATTERIE auf der Insel Aix gehörte zum Verteidigungsgürtel rund um die Charente-Mündung. Ein Teil der Westseite mit seiner Brandung und seinen imposanten Kliffen wurde im 18. Jh. für die Kanonenschussabfeuerung in Anspruch genommen, die die Einfahrt in das Ästuar (zum Schutz des Rocheforter Arsenals) und die Reede von Aix mit ihren vor Anker liegenden Kriegsschiffen absichern sollten. Die Batterie wurde noch von den deutschen Truppen während des 2. Weltkrieges benutzt. Heute wird in der Jamblet-Batterie, einem unterirdischenTunnel, die militärische Bedeutung der Insel Aix zur Verteidigung des Rocheforter Arsenals anhand von Projektionen, Hörbildern und stimmungsvoller Beleuchtung erzählt. Täglich freier Zutritt von 10.00 bis 18.00 Uhr.

Jamblet 17123 Île-d'Aix
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -
Bild des Interessante Punkte
Chez Patoche

Pains cuits sur place, viennoiseries, Pâtisserie, Sandwichs, fruits et légumes, café, etc et de la bonne humeur

96 Grande Rue Sauzelle 17190 Saint-Georges-d'Oléron
Du 01/04/2022 au 06/11/2022
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -
Bild des Interessante Punkte
Cercle Nautique de l'Ile d'Aix: Segelschule

Französische Segelschule.
Der "Cercle Nautique de l'Ile d'Aix" ist ein Segelclub, der Sie zu einer breiten Palette von Segelaktivitäten einlädt!

-> Erster Törn: Einführung in alle Arten des Segelns mit einem Instrukteur

-> Segelkurse für Kinder ab 5 Jahren

-> Trimaran-Törn für 5 bis 6 Personen (einschließlich Lehrer)

-> Einführung in die Welt des Meeres: ein lehrreicher Besuch des Vorlandes

-> Gruppen willkommen

-> Verleih von Standup-Paddleboard, Einzel- oder Doppelkajak, Katamaran F1

Haben Sie Spaß mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden.

Das CNIA verfügt jetzt über ein MEGA SUP AIR (Paddelbrett für mehrere Personen), das von Montag bis Samstag gemietet werden kann.

Fort de la rade 17123 Île-d'Aix
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -
Bild des Interessante Punkte
Napoleon-Museum

Heute ist es ein historisches Denkmal und das Haus, in dem Napoleon sich den Engländern ergab.

30 rue Napoléon 17123 Île-d'Aix
Du 01/04/2022 au 30/09/2022
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -
Bild des Interessante Punkte
Île d'Aix

Die Insel Aix, die als bemerkenswerter Naturstandort eingestuft wurde, lädt zu einer Reise und einem Tapetenwechsel ein. Sie ist das ganze Jahr über nur mit dem Boot von der Pointe de la Fumée in Fouras-les-Bains aus erreichbar.
INSEL AIX Die 3 km lange -autofreie- Insel Aix in Hörnchenform, ein Paradies für Radfahrer, wartet mit einer erstaunlichen Landschaftsvielfalt auf, die sowohl an die Bretagne als auch an die Côte d'Azur erinnert. Die einzig "wahre" der Charente-Inseln kann nur per Schiff erreicht werden. Ab der Pointe de la Fumée bei Fouras verbindet ein regelmässiger Fährverkehr die Insel mit dem Festland. Im Dorf, innerhalb des Bollwerks, säumen flache, mit Stockrosen geschmückte Häuser die malerischen Gassen. Für Kunstliebhaber stehen die romanische Dorfkirche mit ihrer Krypta, das Perlmutthaus, das Afrikanische Museum und das Napoleon-Museum bereit. Napoleon verbrachte hier seine letzten Tage vor dem Exil. Hinter dem Strand "aux coquillages", im Wald, steht als Zeuge der Militärarchitektur das Fort Liédot.

17123 Île-d'Aix
- Infiniment Charentes -
- Infiniment Charentes -