Sentier Monet Fresselines

Das beliebteste Tal der Maler

Auf etwa fünfzehn Kilometern entlang der Creuse, präsentiert das Tal der Maler bemerkenswerte Landschaften, welche die größten Künstler vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die 1920er Jahre inspiriert haben. Eine wenig bekannte Geschichte, die es zu entdecken gilt.

Auf halbem Weg zwischen ihrer Quelle und ihrem Zusammenfluss mit der Vienne strömt die Creuse durch Schluchten, die viele impressionistische Maler und andere Künstler inspiriert haben. Monet, Sand, Maillaud... Das Gebiet, das durch diese Geschichte bereichert wurde erstreckt sich von Fresselines bis Crozant und zeugt heute immer noch von einer erhaltenen Natur. Ich starte im Dorf Crozant. Hier beginnt der "Weg der Maler", am Fuße der Kirche. Dieser familienfreundliche Weg führt über 4 Kilometer entlang des Zusammenflusses der Creuse und der Sédelle, der Granitbrücke von Charreau und der Ruinen der alten Festung. Im Dorf kehre ich in das Hotel Lépinat ein. Das ehemalige Gasthaus, das in ein Landschaftsinterpretationszentrum umgewandelt wurde, spiegelt die Erfahrungen von Armand Guillaumin, oder Francis Picabia, wider. Der erste gehörte zu den Impressionisten, der zweite war Pionier des Surrealismus. Dank einer sorgfältig studierten Inszenierung erfahre ich mehr über die Vergangenheit dieses Tals der Creuse.

Hotel Lepinat Crozant

Ein Land voll Inspirationen

Um die Gegenwart kennenzulernen, marschiere ich ein paar Kilometer weiter, nach Fresselines. Der GR (Wanderweg) des Tals der Creuse, ermöglicht es, zu Fuß durch herrliche und erhaltene Landschaften zu gehen. Es ist eine 18 Kilometer lange Rundstrecke, die rot und gelb markiert ist.

In diesem kleinen Dorf befindet sich das Atelier Monet-Rollinat - ein Kunstzentrum, das den jungen Künstlern gewidmet ist und ein reichhaltiges Programm an Workshops, Kunsthappenings und Konferenzen bietet. Wenn man diese typische alte Scheune betritt, fühlt man sich gleich in die schöpferische Stimmung der Impressionisten versetzt. Ich entdecke Ausstellungen zeitgenössischer Künstler, während man im ersten Stock zurück in das Leben von Claude Monet und Maurice Rollinat versetzt wird. Am Fuße des Gebäudes beginnt der Weg "in Monets Fußstapfen". Wie er nehme ich die Richtung des Zusammenflusses von Grande und Petite Creuse auf einem 3 Kilometer langen Weg. Er ist gesäumt von Schildern, die Bilder der Künstler zeigen. Auch werden ihre Zitate erwähnt zu einer gleichzeitig erhaltenen, aber sich doch auch ständig verändernden Natur. Claude Monet pflegte zu sagen: "Ich dachte, ich fange dieses Land beim ersten Mal ein. Aber, nun ja, es ist einfach unglaublich schwierig! "Eine ganze Serie von 23 Bildern malte er hier. Das kann ich gut nachvollziehen, denn das Tal der Creuse und sein besonderes Licht sind so dermaßen verführerisch.

Espace Monet Rollinat

Tip: Nur ein paar Kilometer weiter von Crozant, bietet das Arboretum der Sédelle einen bemerkenswerten Rahmen, in dem die Natur auf 6 Hektar gedeiht. Verpassen Sie nicht diese 400 botanischen Arten zu entdecken.

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Kennen Sie das Château de Boussac, wo sich George Sand gerne aufhielt? Ein magischer Ort, an dem man heute noch viele...

Mountainbiking, Hiking, Wandern, Reiten, Klettern ... Was auch immer davon Ihr „Ding“ ist: In den Monts de Guéret...

Ein origineller Spaziergang durch wunderschöne Schlösser in der Périgord !

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Die Dordogne, die weniger für ihre Gärten als für ihre Schlösser und Gastronmie bekannt ist, besitzt dennoch einige...

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Kennen Sie das Château de Boussac, wo sich George Sand gerne aufhielt? Ein magischer Ort, an dem man heute noch viele...

Mountainbiking, Hiking, Wandern, Reiten, Klettern ... Was auch immer davon Ihr „Ding“ ist: In den Monts de Guéret...

Ein origineller Spaziergang durch wunderschöne Schlösser in der Périgord !

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Die Dordogne, die weniger für ihre Gärten als für ihre Schlösser und Gastronmie bekannt ist, besitzt dennoch einige...