jmcazes

Gastronomie in den Weinbergen von Médoc und Cognac

Die Welt des Weins entwickelte sich lange Zeit ganz für sich allein weiter. Aber mit der recht neuen Entwicklung des Weintourismus haben die Weingüter verstanden, dass die Gastronomie ganz nah an den Weinhängen einen rechtmäßigen Platz hat.

Die bekannten Weinbaugebiete um Bordeaux sind die Pioniere: Namhafte und ehrgeizige Chefs beziehen in den Küchen prestigeträchtiger Restaurants Stellung, wo der Wein jedes Hauses einen gebührenden Platz hat. Die anderen Weinbaugebiete in der Nouvelle-Aquitaine lassen sich nach und nach auf das Abenteuer ein, genau wie einige luxuriöse Etablissement im Cognaçais.

Auch anderswo, wie zum Beispiel in den Gebieten des Jurançon, des Bergeracois oder auf der Insel Oléron, bieten Gastronomen, die sich mit ihren Regionen stark verbunden fühlen, auf dynamischere Weise Erzeugnisse aus ihrer Heimat an. Wein und Gastronomie erfinden hier eine eigene Grenze.

Château Lynch-Bages

Château Cordeillan-Bages - Médoc

Im Herzen des Médoc sind Wein und Gastronomie unzertrennlich. Die Familie Cazes weiß das nur zu gut und weihte auch den jungen Chef Julien Lefebvre in dieses Geheimnis ein, als der dieses Relais & Châteaux übernahm. In drei, vier oder mehr Gängen wetteifern Hummer und Taube, Hase und rote Beete darum, wer den Wein am besten begleitet. In dieser Saison steht ein neues "ausgewogenes" Menü auf der Karte, in dem vor allem auf Saisonfrische und die extrahierten Säfte gesetzt wird, ein Pendant zum Menü "Millésime", in dem die symbolträchtigen Produkte (Milchlamm, Geflügel aus Vertessec, Neunaugen...) mit sehr sorgfältig erarbeiteten Weinsoßen serviert werden.

Route des Châteaux, 33250 Pauillac. Tel. 05 56 59 24 24. www.jmcazes.com

Chais Monnet - Cognac

Chais Monnet - Cognac

Ein Kathedralen-Reifekeller für das gastronomische Restaurant, eine Brasserie, die sich der traditionellen Küche widmet und die größte Cognac-Bar der Welt: Die Umgestaltung des ehemaligen Weinhandels Chais Monnet (1838) in ein fünf Sterne-Haus versteckt sich nicht hinter ihren Ambitionen. Die Ankunft des Sternechefs Sébastien Broda (Grand Hôtel de Cannes) ist nicht dem Zufall zu verdanken, die eines Konditormeisters aus einem Palast in Frankreichs Südosten auch nicht. Das Duo kreiert Gerichte mit Cognac oder auch mit Pineau des Charentes, ein Obst- und Gemüsegarten auf dem Dach untermauert das Bestreben, möglichst ausschließlich lokale Produkte und Erzeugnisse zu verarbeiten.

Chais Monnet Hôtel, 50, avenue Paul-Firino-Martell, 16100 Cognac. www.chaismonnethotel.com

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Sind Sie auf Reisen im Cognac-Anbaugebiet, von der Charente bis in die Region Haute-Saintonge, und suchen nach Ideen...

Was sollte man in Cognac unbedingt besichtigen, unternehmen und probieren? Natürlich die berühmten Cognac-Häuser...

Ein Treffen mit den Winzern von Montravel zwei Stunden östlich von Bordeaux.

Lust auf eine frische Brise? Nichts wie hin auf die Ile d'Oléron!

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Sind Sie auf Reisen im Cognac-Anbaugebiet, von der Charente bis in die Region Haute-Saintonge, und suchen nach Ideen...

Was sollte man in Cognac unbedingt besichtigen, unternehmen und probieren? Natürlich die berühmten Cognac-Häuser...

Ein Treffen mit den Winzern von Montravel zwei Stunden östlich von Bordeaux.

Lust auf eine frische Brise? Nichts wie hin auf die Ile d'Oléron!