visuel header

Im Gleitschirm über der Dune du Pilat bin ich in meinem Element

Seit 15 Jahren fliegt Pierre Malbet mit dem Gleitschirm über der größten Wanderdüne Europas. Vor 4 Jahren hat er Pyla Parapente eröffnet, um Abenteuerlustigen diesen außergewöhnlichen Ort von oben zu zeigen. Wir haben uns mit ihm unterhalten.

Ich fliege über der Dune du Pilat, seit ich den den Gleitflug praktiziere, also seit ungefähr 15 Jahren. Ich habe in vielen anderen Regionen Frankreichs Gleitschirmflug unterrichtet, wollte aber immer an meine Wurzeln zurückkehren, in die Region Neu-Aquitanien, um dort alt zu werden, wo ich geboren bin. Die Natur, die weiten Landschaften - dies ist eine einzigartige Region. Hier fühle ich mich wohl, in meinem Element. Vor etwa vier Jahren habe ich Pyla Parapente eröffnet. Wir haben die Genehmigung erhalten, über dem Gebiet der großen Düne zu fliegen, genauer gesagt in Les Gaillouneys, einem für die Öffentlichkeit zugänglichen Fluggebiet.

„Ein Strand, an dem man auch fliegen kann“

Großartig ist, dass dies ein Strand ist, an dem man auch fliegen kann. Wenn man zu zweit kommt, kann einer sich sonnen, während der andere fliegt. Dieser Strand ist aber nicht geeignet, um den Gleitflug zu erlernen, denn dafür braucht man eine feinere Steuerung, also mehr Erfahrung. Unsere Kunden fliegen also im Zweier.

„Ein großartiger Landschaftsmix“

Was wir an diesem außergewöhnlichen Ort bieten, ist ein Mix aus unterschiedlichen Landschaften: ein riesiger Wald, so weit das Auge reicht, und diese gigantische, 100 Meter hohe Düne, die sich mit den Wetterbedingungen verändert. Manchmal verschwindet der Strand und das Wasser überflutet ein Stück der Düne. Wenn das Wetter optimal ist, kann man so hoch fliegen, dass man die ganze Bucht überblickt.

Diese Bedingungen zwingen uns natürlich, unsere Aktivität anzupassen: Wir können nicht unbedingt jeden Tag fliegen. Die Natur hat das Sagen. Aber ist das nicht normal?

Anreise zur Dune du Pilat 

Anreise zur Dune du Pilat

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Lust auf eine frische Brise? Nichts wie hin auf die Ile d'Oléron!

Die 50er-Jahre mit ihren fröhlichen Farben und den Formica-Möbeln, jene Nachkriegsjahre mit ihrer Gelassenheit und...

Träumen Sie von einem erholsamen und gleichzeitig aktiven und abwechslungsreichen Urlaub zu zweit, mit der Familie oder...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Surferin Pauline verrät uns ihre besten Adressen – Must-Sees und Standards ebenso wie Geheimtipps. Willkommen in der...

Entlang der Atlantikküste ragen jede Menge Kleinode aus dem Wasser, zu denen auch die vier Inseln der Charente-Maritime...

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Lust auf eine frische Brise? Nichts wie hin auf die Ile d'Oléron!

Die 50er-Jahre mit ihren fröhlichen Farben und den Formica-Möbeln, jene Nachkriegsjahre mit ihrer Gelassenheit und...

Träumen Sie von einem erholsamen und gleichzeitig aktiven und abwechslungsreichen Urlaub zu zweit, mit der Familie oder...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Surferin Pauline verrät uns ihre besten Adressen – Must-Sees und Standards ebenso wie Geheimtipps. Willkommen in der...

Entlang der Atlantikküste ragen jede Menge Kleinode aus dem Wasser, zu denen auch die vier Inseln der Charente-Maritime...