Vallée des singes

Der Tierpark „La Vallée des Singes“: Affen hautnah, fast wie in freier Wildbahn

Ich werde mit meinen Kindern und Enkeln zusammen den Tierpark „La Vallée des Singes“ in Romagne, 30 Minuten südlich von Poitiers, besuchen.
Der Tierpark „La Vallée des Singes“: Affen hautnah, fast wie in freier Wildbahn

Wir treffen um 11.45 Uhr an dem sehr schönen, einwandfrei gepflegten Tierpark ein. Es fahren ununterbrochen Rasenmähroboter – man hat den Eindruck, auf einem Golfplatz zu sein!

Wir begeben uns direkt zum Restaurant. Auf dem Weg dahin sehen wir die ersten Affen in gitterlosen Freianlagen. Nur ein Bach trennt uns von ihnen – Affen schwimmen nicht, sie fürchten Wasser.

Das Selbstbedienungsrestaurant ist hell, geräumig und sauber. Es wird eine breite Auswahl an Gerichten angeboten, auch vegetarische. Da schönes Wetter ist, stärken wir uns auf der Terrasse, mit Blick auf das Federvieh. Der Pfau Leon schlägt sein Rad und zur größten Freude der Kinder stattet uns eine Ente einen Besuch ab.

Nach diesem Mittagessen im Sonnenschein gehen wir zu unserer ersten Fütterung.

Der Tierpark „La Vallée des Singes“: Affen hautnah, fast wie in freier Wildbahn

Wir folgen den Tierpflegern, die Wannen voller Futter tragen, vor allem Obst und Gemüse, denn viele Affen sind Pflanzenfresser.

Bei den Fütterungen entdecken wir die Haupteigenschaften der verschiedenen Affenarten, ihre Lebensweise, ihr Verhalten usw. Wir begeben uns von einem „Fütterungstreffpunkt“ zum nächsten.

Am meisten freuen wir uns auf die Begegnung mit dem „Boss“, und am lustigsten waren die Bonobos. Der Boss ist ein beeindruckender Gorilla mit silbergrauem Rückenfell, der seine Rolle perfekt spielt: Er sitzt vorne wie ein Pascha, mit seinen Weibchen hinter ihm.

Mit seinen 200 kg Muskeln und seinem finsteren Blick ist er sehr imposant. Bei den Bonobos ist ein Weibchen der Boss: das älteste Weibchen, das auch das größte Leckermaul der Gruppe ist.

Als die Tierpflegerin ankündigt: „Und jetzt kommt der Nachtisch. Heute gibt es Birnen“, taucht die Bonobo-Chefin wider Erwarten sogar die Hände ins Wasser, um zu versuchen, mehr von den süßen Früchten zu ergattern!

„La Vallée des Singes“ ist sehr schöner Tierpark, in dem die Tiere artgerecht gehalten werden. Ein spannendes, bereicherndes Erlebnis für Jung und Alt.

Mehr über La Vallée des Singes in Romagne erfahren

Um Ihre Ferien im Raum Poitiers und Ihren Besuch des Futuroscope zu planen

MEHR ERFAHREN 

EXTERNE(R) LINK(S):

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

In den Osterferien beschloss ich, meine beiden Kinder (4 und 8 Jahre) – und uns Eltern gleich mit – mal so richtig...

Träumen Sie von einem erholsamen und gleichzeitig aktiven und abwechslungsreichen Urlaub zu zweit, mit der Familie oder...

Die Dordogne, die weniger für ihre Gärten als für ihre Schlösser und Gastronmie bekannt ist, besitzt dennoch einige...

Ob ein Besuch im Bambus-Park, das Bestaunen der Kristall-Kathedrale oder eine Wanderung in Begleitung eines Esels - bei...

Nein, der Campingplatz ist nicht nur den Sommerurlauben vorenthalten! Hier finden Sie meine Auswahl an ganzjährig...

Seit 15 Jahren fliegt Pierre Malbet mit dem Gleitschirm über der größten Wanderdüne Europas. Vor 4 Jahren hat er...