Ein Tag in Bayonne

Bayonne, die Hauptstadt des Baskenlands, ist mit ihren historischen Fußgängervierteln an beiden Ufern der Nive, den Vierteln Grand Bayonne und Petit Bayonne, wo sich die vielen Festungsanlagen und typischen bunten Fassaden mischen, unbedingt einen Umweg wert.

1. Der Markt und die Kais

Es lohnt sich, frühmorgens zum Markt zu kommen, um das lebendige Treiben in den Markthallen von Bayonne mitzuerleben, die wirtschaftliche Seele des alten Stadtkerns. Nach einem Frühstück bei Lionel Raux, dem Konditor, dem berühmtesten hier am Platz, geht der Spaziergang zwischen den Reihen der Stände los. Wenn Ihr Korb voll ist, ist es an der Zeit, durch die Fußgängergassen am linken Ufer von Nive und Adour zu bummeln, um die rue Poissonnerie bis zur rue d'Espagne hinauf zu gehen, die belebteste Straße in der ganzen Stadt.

Die Markthallen sind geöffnet von Montag bis Freitag von 7 Uhr bis 13.30 Uhr, Samstag (Juli und August) von 6 Uhr bis 14 Uhr, Sonntag von 8 Uhr bis 13.30 Uhr. Samstagmorgen Markt auf dem Vorplatz der Hallen.

2. Die Kathedrale und der Kreuzgang

Das Fußgängerzentrum im Viertel Grand Bayonne ist ein denkmalgeschützter historischer Bereich, dessen Prunkstück die Kathedrale Sainte-Marie (mit ihrem Kreuzgang) ist. Bevor Sie das imposante Bauwerk im gotischen Stil besichtigen, das zwischen dem 12. und 16. Jahrhundert errichtet wurde, können Sie im Mange Disques (5, rue des Prébendes), ein originelles Restaurant mit Kaffeebar, zu Mittag essen. Die vor Kurzem renovierte Kathedrale ist seit 1998 als Etappe des Jakobsweges ein Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Der gotische Kreuzgang, der auch ein ehemaliger Friedhof ist, ist einer der größten in ganz Frankreich.

Kostenloser Eintritt zu Kathedrale und Kreuzgang. Von Montag bis Samstag von 7 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Keine Besichtigung während den Messen.

3. Das Baskenmuseum und das Viertel Petit Bayonne

Das Viertel auf der anderen Seite der Nive heißt Petit Bayonne. Es ist berühmt für seine engen Gassen und bunten Häuser und ist der Mittelpunkt der Feste in Bayonne. Gleichzeitig ist es mit der Universität im Château Neuf das Viertel der Studenten und besonders die Donnerstagabende stehen hier im Zeichen der guten Feierlaune! In diesem Viertel mit seinen Kais, Plätzen und vielen Bars und Restaurants befindet sich auch das Museum des Baskenlands und der Geschichte von Bayonne. Nach der Besichtigung des größten ethnografischen Museums im Baskenland, wo 2000 Objekte und Kunstwerke von der baskischen Identität und ihren Traditionen erzählen, können Sie sich in einem der besten gastronomischen Restaurants der Stadt ein Mittagessen gönnen, in derAuberge du Cheval-Blanc des Chefs Jean-Claude Tellechea, der seit 20 Jahren ein preisgekrönter Sternekoch ist.

Museum des Baskenlands, 37 quai des Corsaires, 05 59 59 08 98, Preis 6,50 €, 4 € (ermäßigt) und 5 € (Gruppe), kostenlos für unter 26-Jährige und jeden ersten Sonntag im Monat.

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Espadrilles, Gâteau Basque, Piment d'Espelette, Ossau-Iraty... diese Produkte mögen Ihnen vielleicht nicht bekannt...

Der 250 Hektar große Weinberg Irouléguy im Baskenland, im Herzen der Berge der Pyrenäen, ganz im Süden der Region an...

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Zwei Mal pro Woche blüht das Zentrum des mittelalterlichen Ortes so richtig auf. Die Stände geben leuchtende Waren...

Eine Stadt erfindet sich neu. Die Hauptstadt von Nouvelle-Aquitaine ist aus mehr als einem Grund attraktiv für...

Sie weiß, wo man in Bordeaux den besten Cheesecake bekommt und wo man Vintage-Möbel kaufen kann. Pauline Masgnaux, die...

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Espadrilles, Gâteau Basque, Piment d'Espelette, Ossau-Iraty... diese Produkte mögen Ihnen vielleicht nicht bekannt...

Der 250 Hektar große Weinberg Irouléguy im Baskenland, im Herzen der Berge der Pyrenäen, ganz im Süden der Region an...

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Zwei Mal pro Woche blüht das Zentrum des mittelalterlichen Ortes so richtig auf. Die Stände geben leuchtende Waren...

Eine Stadt erfindet sich neu. Die Hauptstadt von Nouvelle-Aquitaine ist aus mehr als einem Grund attraktiv für...

Sie weiß, wo man in Bordeaux den besten Cheesecake bekommt und wo man Vintage-Möbel kaufen kann. Pauline Masgnaux, die...