Das MECA, der neue Kulturort der Region in Bordeaux

Das MECA, das "Haus der kreativen Wirtschaft und der Kultur in der Nouvelle-Aquitaine", wurde am 28. Juni 2019 am Ufer der Garonne eröffnet und versteht sich als eine offene Tür zur Stadt Bordeaux, ein starkes architektonisches Zeichen, ein symbolträchtiger Bogen des neuen Viertels Euratlantique, ein Verweis auf die zeitgenössische Kunst.

La MÉCA - Bordeaux

Eine verblüffende Architektur

Schon bei Ihrer Ankunft in Bordeaux aus Paris mit dem Zug oder über die Brücke "Pont de Pierre" kommend wird es Ihnen ins Auge stechen. Sie erblicken ein kolossales Monument mit einem in der Mitte durchbrochenen Bogen. Dieser asymmetrische Bogen ist da Pendant zur Cité du Vin, dem Weinmuseum am anderen Ende des einem Croissants ähnelnden Flusslaufs der Garonne innerhalb von Bordeaux. Wenn Sie sich dem MECA nähern, erkennen Sie verschlungene Treppen und Rampen, die zum Haupteingang führen. Mit seiner Länge von 120 Metern und seiner Höhe von 37 Metern wirkt es äußerst imposant. Es hat die warme Farbe der Steine aus Bordeaux. Ein Werk des dänischen Architekten Bjarke Ingels.

MECA - die urbane Promenade

Auf dem Programm

Das Kulturzentrum MECA beherbergt die kulturellen Agenturen der Region Nouvelle-Aquitaine, die sich dem Theater, der Literatur und dem Kino widmen: der FRAC (Regionaler Fonds für zeitgenössische Kunst), das OARA (künstlerisches Büro der Region Nouvelle-Aquitaine) und die ALCA (Agentur Buch, Kino, audiovisuelle Medien).

Die Ausstellungsbereiche des FRAC sind von Dienstag bis Samstag von 13 Uhr bis 18.30 Uhr für Besucher geöffnet sowie einen Donnerstagabend im Monat bis 21 Uhr und einen Sonntag im Monat von 13 Uhr bis 18.30 Uhr.

Der Regionale Fonds für zeitgenössische Kunst zeigt die Ausstellung "Il est une fois dans l'ouest" ("Es ist einmal im Westen") noch bis zum 9. November 2019. Mehr als hundert Künstler sind daran beteiligt. Martial Reysse lädt uns mit einer großen, von der Stiftung Fondation François Pinault geliehenen Freske "Le carnaval à Périgueux" in diese großzügige Westernwelt ein, mit dem "Falaise de Bâmiyân" von Pascal Convert als Gegenstück. Die Kommissarin Anne Dressen (Museum für moderne Kunst in Paris) hat sich dieses "Hier und Dort" durch einen Mix aus Design und zeitgenössischer Kunst ausgedacht. Alice Raymond präsentiert ihre Fotoserie "La Grande Traversée".

MÉCA Bordeaux-agora

Das CREM, ein Café-Restaurant mit fantastischem Blick auf den Fluss

Das Gebäude bietet den Besuchern einen Außenbereich mit einer urbanen Promenade, einer Panoramaterrasse und einem Café-Restaurant an, das an allen Wochentagen mittags und abends geöffnet ist. Der Gästetisch lädt zu einer köstlichen und geselligen Pause ein und bietet eine Küche, die auf Produkte mit kurzen Beschaffungswegen und aus Bio-Anbau setzt. Fahren Sie auch unbedingt in die 5. Etage auf das Rooftop, wo Sie ein Panorama erwartet, das sich als einer der schönsten urbanen Aussichtspunkte rühmen darf.

MECA-Bordeaux-Sonnenuntergang

MECA Bordeaux - Nachtsicht

PRAKTISCHE INFOS 

54 quai de Paludate - Bordeaux Ouest Atlantique - 33800 BORDEAUX

MÉCA Bordeaux 

Maison de l’Economie Créative en Nouvelle-Aquitaine

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Ein Bauwerk mit einer gewagten Architektur zwischen Fluss und Stadt, das den Besuchern die Welt des Weines auf...

Das vom norwegischen Architekturbüro SNØHETTA entworfene internationale Zentrum für Höhlenkunst, Lascaux 4 genannt,...

Ein origineller Spaziergang durch wunderschöne Schlösser in der Périgord !

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Die Dordogne, die weniger für ihre Gärten als für ihre Schlösser und Gastronmie bekannt ist, besitzt dennoch einige...

PRAKTISCHE INFOS 

54 quai de Paludate - Bordeaux Ouest Atlantique - 33800 BORDEAUX

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Ein Bauwerk mit einer gewagten Architektur zwischen Fluss und Stadt, das den Besuchern die Welt des Weines auf...

Das vom norwegischen Architekturbüro SNØHETTA entworfene internationale Zentrum für Höhlenkunst, Lascaux 4 genannt,...

Ein origineller Spaziergang durch wunderschöne Schlösser in der Périgord !

Angoulême, eine Stadt der Kunst und der Geschichte, mit dem Zug gute 1 ½ Stunden von Paris und 35 Minuten von Bordeaux...

Die Dordogne, die weniger für ihre Gärten als für ihre Schlösser und Gastronmie bekannt ist, besitzt dennoch einige...

Tipps und kontakte 

Kategorien
Schlüsselwörter
Sortierung
Autoren

Wir haben im Moment keine Ergebnisse. Wenn das Problem weiterhin besteht, wenden Sie sich an den Administrator dieser Site.

Wählen Sie die Hintergrundkarte
CARTES / IGN
SCAN EXPRESS CLASSIQUE / IGN
CARTES TOPOGRAPHIQUES / IGN
OPEN STREET MAP
GOOGLE MAP - SATELLITE
GOOGLE MAP - PLAN
GOOGLE MAP - HYBRIDE
PLAN / IGN
SCAN EXPRESS STANDARD / IGN
PARCELLES CADASTRALES
CARTES LITTORALES / SHOM/IGN
CARTES AERONAUTIQUES OACI / IGN
PHOTOS AERIENNES / IGN
IGN BELGIQUE