châteaux et chais autour de Bergerac

Erkundung der Weinberge, Güter und Keller rund um Bergerac

Ein Treffen mit den Winzern von Montravel zwei Stunden östlich von Bordeaux.

Ein Entdeckungsweg auf dem Domaine de Perreau

Gaëlle Reynou-Gravier arbeitet in der 5. Generation der Familie auf dem 24 Hektar großen Familiengut, das sich über die Orte Saint-Michel-de-Montaigne, Lamothe-Montravel und Montcaret erstreckt. Das mit dem Label "Terra Vitis" ausgezeichnete Weingut hat sich zu einer Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der Biodiversität engagiert und setzt dieses Engagement konkret mit einem Entdeckungsweg um, den man mit der Familie vom 1. Juni bis zum 15. August immer mittwochmorgens und freitagnachmittags abwandern kann.

In Saint-Michel-de-Montaigne.
Tel. +33 (0)5 47 56 01 61 – +33 (0)6 81 08 98 36.
Domaine de Perreau

Umweltgerechter Weinanbau im Château Puy Servain

Das Weingut setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung und ganz allgemein den Umweltschutz ein, sowohl in den Weinbergen als auch in den Reifekellern. Das Gut liegt auf einer Anhöhe, die von einem von der Atlantikküste kommenden Wind umweht wird, und woher auch sein Name stammt: Puy bedeutet Gipfel und Servain windig oder vom Wind verwöhnt. Das Weingut ist der Ausgangspunkt für eine schöne Wanderung, die bis zum Wanderweg "Moulin de Ponchapt" führt.

A Port-Sainte-Foy-et-Ponchapt (Calabre).
Tel. +33 (0)5 53 24 77 27.
Château Puy Servain

Ein bisschen Geschichte im Château de Montaigne

Das Weingut verbindet Önologie, Geschichte und Literatur und bewahrt den Esprit des Schriftstellers und Humanisten Eyquem de Montaigne, der hier 1533 geboren wurde, viele Jahre verbrachte und 1592 verstarb. Der Turm von Montaigne ist für Besucher geöffnet. Dort entdecken Sie unter anderem die berühmten griechischen Sinnsprüche, die in der Bibliothek in die Balken geritzt wurden, und in der "Les Essais" geschrieben wurden, in denen Montaigne die literarische Form des Essays begründet.

In Saint-Michel-de-Montaigne.
Im Sommer täglich geöffnet von 10 Uhr bis 18.30 Uhr. Nur Führungen.
Preis: 9 € für Erwachsene, 5 € für Kinder von 5-12 Jahre.
Tel. +33 (0)5 53 58 63 93.
Château Montaigne

Weinberge aus 1749 im Château Moulin-Caresse

Die Geschichte des Weinbaus beginnt hier im Jahre 1749! Sie wurde von Generation zu Generation fortgesetzt. Der Weinberg, der sich über Montravel und Bergerac erstreckt, ist 52 Hektar groß und ragt aus 80 Metern Höhe über das Tal der Dordogne. Der Wein wird hier mit "Liebe, Kühnheit und Zusammenhalt" hergestellt und reifen gelassen. Zwischen Tradition und Moderne und auf der Grundlage des soliden Wissens einer ganzen Familie.

In Saint-Antoine-de-Breuilh.
Geöffnet von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 18 Uhr.
Tél. +33 (0)5 53 27 55 58.
Château Moulin Caresse

MEHR ERFAHREN 

EXTERNE(R) LINK(S):

Vallée de la Dordogne 

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Victorine kennt Bergerac seit 31 Jahren - sie ist dort geboren. Das Périgord ist ihre zweite (erste) Heimat. Die...

Seit 2014 werden Weine aus Duras unter derselben Appellation wie die aus Bergerac angeboten.

Erkunden Sie die grünen Weinberg-Täler von Bergerac-Duras, wenn Sie Ihre Augen und Ihren Gaumen mal wieder so richtig...

Im Süden von Bordeaux entdecken Sie das Château Guiraud und seine Philosophie des Bio-Anbaus bei einem Besuch seines...

Im Herzen der renommierten Weingüter oder als Botschafter der klassifizierten Châteaux machen diese Restaurants einem...

In Bordeaux, und zwar genauer gesagt in dem angesagten Viertel Bassins à flot in der Nähe der Garonne-Kais, liegt...

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Victorine kennt Bergerac seit 31 Jahren - sie ist dort geboren. Das Périgord ist ihre zweite (erste) Heimat. Die...

Seit 2014 werden Weine aus Duras unter derselben Appellation wie die aus Bergerac angeboten.

Erkunden Sie die grünen Weinberg-Täler von Bergerac-Duras, wenn Sie Ihre Augen und Ihren Gaumen mal wieder so richtig...

Im Süden von Bordeaux entdecken Sie das Château Guiraud und seine Philosophie des Bio-Anbaus bei einem Besuch seines...

Im Herzen der renommierten Weingüter oder als Botschafter der klassifizierten Châteaux machen diese Restaurants einem...

In Bordeaux, und zwar genauer gesagt in dem angesagten Viertel Bassins à flot in der Nähe der Garonne-Kais, liegt...

Tipps und kontakte 

Wählen Sie die Hintergrundkarte
CARTES / IGN
CARTES / IGN
SCAN EXPRESS CLASSIQUE / IGN
SCAN EXPRESS CLASSIQUE / IGN
CARTES TOPOGRAPHIQUES / IGN
CARTES TOPOGRAPHIQUES / IGN
OPEN STREET MAP
OPEN STREET MAP
GOOGLE MAP - SATELLITE
GOOGLE MAP - SATELLITE
GOOGLE MAP - PLAN
GOOGLE MAP - PLAN
GOOGLE MAP - HYBRIDE
GOOGLE MAP - HYBRIDE
PLAN / IGN
PLAN / IGN
SCAN EXPRESS STANDARD / IGN
SCAN EXPRESS STANDARD / IGN
PARCELLES CADASTRALES
PARCELLES CADASTRALES
CARTES LITTORALES / SHOM/IGN
CARTES LITTORALES / SHOM/IGN
CARTES AERONAUTIQUES OACI / IGN
CARTES AERONAUTIQUES OACI / IGN
PHOTOS AERIENNES / IGN
PHOTOS AERIENNES / IGN
IGN BELGIQUE
IGN BELGIQUE
Bild des Interessante Punkte
Au palais corrézien / Le grill de la bouchère

Au Palais Corrézien / Butcher - Restaurant - Karte gegrilltem Fleisch und beschriften Sie alle Artikel mit Fleisch, Foie gras Hamburger.

Karte von 8 € bis 18 € (Fleisch mit Gemüse) + 4 € hausgemachten Dessert. Kapazität: 16 Personen. Quattro und Trio (Rind, Kalb, Lamm-und Schweinefleisch). Öffnen Sie zum Mittagessen.

14 Quai Baluze 19000 TULLE
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
Bild des Interessante Punkte
Le circuit patrimoine à Tulle

Partez à la découverte de la ville close de Corrèze, osez franchir l'emblématique Porte Margot et découvrez des hôtels nobles, des maisons fortes et des tours de guet. A voir aussi la Chapelle Notre-Dame-du-Pont du Salut située au bord de la rivière Corrèze et la Chapelle des Pénitents Blancs.

Place Jean Tavé 19000 TULLE
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
Bild des Interessante Punkte
Musée du Cloître

Der Kreuzgang des Musée de Tulle beherbergt im Herzen des mittelalterlichen Ortes die Reste eines Benediktinerklosters. Es ist neben der Kathedrale gelegen; sein gotischer Kreuzgang ist aufgrund der Reinheit der Arkaden und des Kapitelsaal mit seinen wertvollen Gemälden aus dem 13. Jahrhundert sehenswert. Edelsteinsammlung, Archäologie, Ethnogeschichte, Aquarellmalereien von Gaston Vuillier über die Gebräuche und Sitten der Hexenkunst in der Region "Bas-Limousin" im 19. Jahrhundert. Ausstellung der Werkzeuge, der Waffen, der Brennplatten, die vom Know-how der "Schwarznasen" der Waffenmanufaktur zeugen. Sammlung "Poinct de Tulle", Steingut, Malerei, Möbel, religiöse Kunst. Im Akkordeon-Saal steht eine außergewöhnliche Sammlung von Akkordeons aus öffentlichen Sammlungen mit außergewöhnlichen Stücken aus dem 19. Jahrhundert. Zeitausstellungen über das ganze Jahr hinweg. Ganzjährig geöffnet (außer 1. Januar, 1. Mai, 1. November, 25. Dezember) von 9:00-12:00 Uhr und von 14:00-18:00 Uhr (vom 1. Oktober bis zum 31. März, Schließung um 17:00 Uhr). Wöchentliche Schließung mittwochs vormittags, samstags vormittags und vom 1. Oktober bis zum 31. März auch sonntags vormittags. Geöffnet immer dienstags, und im Juli-August auch an den anderen Tagen der Woche.

Place Mgr Berteaud 19000 TULLE
Du 15/06/2021 au 30/09/2021
- Corrèze Tourisme -
- Corrèze Tourisme -
Bild des Interessante Punkte
Restaurant Les 7

Sorgfältige erschwingliche Küche. Einfach und schick Atmosphäre, perlgrau Wände und Samt Lichter, das Zimmer hat zwanzig Sitze. Der Führer Cyril Auboiroux war zunächst in der Küche neben Ducasse in der Schweiz, Monaco und Moustier Sainte Marie.
Die Speisekarte wechselt monatlich. Eine Formel, bei 13 € für das Mittagessen.
Eine Formel, in der am Abend bei 25 € mit 3 Eingängen zur Wahl, 3-Gänge, 3 Desserts.
Degustationsmenü 35 €.

32 Quai Baluze 19000 TULLE
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
Bild des Interessante Punkte
Circuit "La Manufacture d'armes"

Pour un nouveau regard sur la cité tulliste, téléchargez l'application Tulle Visite Patrimoine et laissez-vous guider sur les traces d'Etienne Baluze. Né à Tulle en 1630, bibliothécaire de Colbert, il fut l'un des plus grands lettrés du XVIIe siècle. Découvrez son lien fort avec sa "chère ville de Tulle" en suivant ses traces au cœur des rues du centre ancien.

1 rue du 9 Juin 1944 19000 TULLE
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
- Comité Régional du Tourisme de Nouvelle-Aquitaine -
Bild des Interessante Punkte
Musée des armes (Tulle)

Patrimoine industriel identitaire de Tulle, le musée des Armes

créé en 1979 par le personnel de la Manufacture Nationale

d'Armes propose un panel de l'histoire de l'armement : des armes à silex de différents types et modèles avant 1822, des

armes à répétition, des armes automatiques, des armes

blanches... un ensemble de références uniques.

Ouvert toute l'année, du lundi au vendredi, de 9h à 12h et de 14h à 18h et tous les premiers week-ends de chaque mois de 14h à 18h. Entrée libre. Des visites commentées sont organisées en collaboration avec l'APAT (Les Amis du Patrimoine de l'Armement de Tulle).

1 rue du 9 Juin 1944 19000 TULLE
- Corrèze Tourisme -
- Corrèze Tourisme -
Show more