Meine Lieblingsspezialitäten aus Nouvelle-Aquitaine

Nouvelle-Aquitaine ist nicht nur die Landwirtschaftsregion Frankreichs mit den hochwertigsten Erzeugnissen, sondern hat auch alles, was man für Spitzengastronomie braucht: von Generation zu Generation weitergegebenes handwerkliches Savoir-Faire und bekannte, anerkannte und sogar mit Labels ausgezeichnete regionale Erzeugnisse.
Meine Lieblingsspezialitäten aus Nouvelle-Aquitaine

Nachstehend finden Sie die Liste meiner Lieblingsspezialitäten der Region. Willkommen im Südwestfrankreich der Gourmets!

Hauptspeise: Qualitätsfleisch

Alle diese Produkte sind wegen ihrer bemerkenswerten Qualität anerkannt. Die Produktion wird von Labels oder Zertifizierungen ausgezeichnet: Label Rouge, Blason Prestige, Indication Géographique Protégée.

  • Rind- und Kalbfleisch aus dem Limousin
  • Rindfleisch der Rasse Parthenaise
  • Rindfleisch aus der Chalosse
  • Rindfleisch der Rasse Blonde d’Aquitaine
  • Lammfleisch Baronet „Le Diamandin“
  • Lammfleisch aus Poitou-Charentes
  • Lammfleisch aus Pauillac
  • Schweinefleisch der Rasse „Culs noirs limousin”
  • Fleisch schwarzer Bigorre-Schweine
  • Schweinefleisch aus Südwestfrankreich
  • Geflügel aus der Gascogne
  • Geflügel aus Les Landes
  • Enten für Foie Gras aus Südwestfrankreich

Limousine-Rindfleisch ist heute das meistexportierte Rindfleisch der Welt (in mehr als 70 Länder) und das erste in Frankreich, das mit dem Label Rouge ausgezeichnet wurde. Limousin-Rindfleisch mit dem Label Rouge erkennt man an seiner schönen roten Farbe. Es handelt sich um hochwertiges, relativ mageres Rindfleisch, das für seinen hervorragenden Geschmack bekannt ist. Dank seiner außergewöhnlichen Textur ist es sehr zart, und seine durchwachsene Struktur macht es weich und saftig.

Und das ist nicht alles:

Die Dordogne, die für Foie Gras, Trüffeln, Bergerac-Weine, Erdbeeren, Walnüsse und Steinpilze bekannt ist, hat auch drei Produktionsorte für die Zucht von Stören und die Kaviarproduktion.

Meine Lieblingsspezialitäten aus Nouvelle-Aquitaine

Vorspeise: einzigartige Meeresfrüchte

  • Austern aus Marennes-Oléron
  • Bouchot-Miesmuscheln

Das sollten Sie wissen:

Mit mehr als 20 000 Tonnen Austern pro Jahr ist Marennes-Oléron eines der bedeutendsten Austernzuchtgebiete Europas. Die Austern verdanken ihren Geschmack den „Claires“, kleinen Becken, in denen das Fleisch der Mollusken verfeinert wird und wo sie ihren typischen Geschmack bekommen. Ihre charakteristische grüne Farbe verdanken sie einer mikroskopisch kleinen blauen Alge, Haslea ostrearia. Diese Verfeinerungsmethode ist weltweit einzigartig, es gibt sie nur in Marennes-Oléron.

Die Auster aus Marennes-Oléron ist die einzige, der seit 1989 für die Fine de claire verte und seit 1998 für die Pousse en claire das Label Rouge verliehen wurde – was ein Zeichen für ihre überlegene Qualität ist.

Meine Lieblingsspezialitäten aus Nouvelle-Aquitaine

Obstkorb

  • Pflaumen aus Agen
  • Äpfel aus dem Limousin (geschützte Herkunftsbezeichnung)
  • Melonen aus dem Haut Poitou
  • Erdbeeren aus dem Lot-et-Garonne
  • Tomaten aus Marmande
  • Walnüsse aus dem Périgord
  • Kiwis vom Adour ...

Was Sie wissen sollten:

Pflaumen aus Agen sind ein Highlight des kulinarischen Savoir-Faire im Lot-et-Garonne. Sie sind das Resultat der natürlichen Trocknung ausgereifter Ente-Pflaumen, einer emblematischen Pflaumensorte Südwestfrankreichs. Die Grand Pruneau Show Ende August in Agen sollten Sie nicht verpassen. Auf dem Programm stehen ein Erzeugermarkt, Livemusik und Koch-Demos.

Der Apfel aus dem Limousin ist der einzige Apfel Frankreichs, dem eine geschützte Herkunftsbezeichnung verliehen wurde (was der kontrollierten Ursprungsbezeichnung der EU entspricht). Da er sich sehr gut hält, kann er das ganz Jahr lang gekauft werden, von Oktober bis Juli. Er ist roh wie gekocht genauso lecker und eignet sich perfekt zum Backen, beispielsweise für Apfelkrapfen, Apfeltaschen, Apfeltorten usw., aber auch als Kompott oder Gelee.

Meine Lieblingsspezialitäten aus Nouvelle-Aquitaine

Nicht zu vergessen:

● Butter aus Charentes-Poitou (AOC)
● Butter aus Échiré
● Piment d’Espelette
● Salz aus Saliès de Béarn
● Foie Gras aus Südwestfrankreich
● Bayonne-Schinken

Entdecken Sie alle Produkte, Rezeptideen, Infos von Experten und News auf der Website der ANAA (Agence de l'Alimentation en Nouvelle-Aquitaine), der Ernährungsbehörde für Neu-Aquitanien.

ÄHNLICHE
ARTIKEL 

Christophe Maury, der Chef des gastronomischen Restaurants Le Bouilhac in der Dordogne, ganz in der Nähe von Lascaux,...

Ein Schlemmerrezept mit Schokolade, Cognac und Mandeln: einfach unwiderstehlich!

Zwei Mal pro Woche blüht das Zentrum des mittelalterlichen Ortes so richtig auf. Die Stände geben leuchtende Waren...

Der Kiwi de l‘Adour ist eine ausgezeichnete Frucht, die gleich zwei Qualitätslabel vorweisen kann: ein Label Rouge...

Im Herzen der renommierten Weingüter oder als Botschafter der klassifizierten Châteaux machen diese Restaurants einem...

Die Köche und die Leidenschaft für neue Produkte aus Nouvelle-Aquitaine. Treffen von London ins Baskenland über La...